Datenschutz

Datenschutz

Allgemeines

Wir freuen uns, dass Sie die Webseite www.jugendentscheidet.de der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Themen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Nutzung unserer Webseiten ist uns wichtig. Deshalb berücksichtigen wir bei unseren Aktivitäten die geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und tragen den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes Rechnung. Wir möchten Sie im Folgenden darüber informieren, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden.

Wir, die Gemeinnützige Hertie-Stiftung (nachfolgend „GHST“), Grüneburgweg 105, 60323 Frankfurt, Fax: +49 69 66 07 56-999,
E-Mail: info@ghst.de informieren Sie an dieser Stelle über die von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. Für den Abschnitt 3 „Teilnehmerinnen und Teilnehmer an „Jugend entscheidet“ sind wir gemeinsame Verantwortliche mit den ausgewählten Kommunen gem. Art. 26 DS-GVO. Die abgeschlossene Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit wird auf Nachfrage zur Verfügung gestellt.

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter ghst(at)daspro.de oder postalisch unter GHST DSB, daspro GmbH, Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu den typischen Datenverarbeitungen getrennt nach Betroffenengruppen für Sie zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt.

Sofern im Text der Begriff "Daten" verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DS-GVO gemeint.

1.    Besucherinnen und Besucher der Webseite
2.    Ansprechpersonen bei den teilnehmenden Kommunen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“

3. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an „Jugend entscheidet“
4.    Teilnehmerinnen und Teilnehmer an anderen Projekten und Veranstaltungen der GHST
5.    Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Online-Veranstaltungen über Zoom
6.    Bewerberinnen und Bewerber für ein Projekt oder eine Veranstaltung der GHST
7.    Fellows/Alumni der GHST
8.    Abonnentinnen und Abonnenten des Newsletters
9.    Geschäftspartner und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
10.    Interessenten und Kommunikationspartner
11.  Rechte der Betroffenen und weitere Angaben

1.    Besucherinnen und Besucher der Webseite

1.1    Server-Protokolldaten

Bei der Nutzung der Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser technisch bedingt bestimmte Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Daten werden auf unserem Server gespeichert und verarbeitet.

(i)    Wir verarbeiten die nachfolgend genannten Daten zum Zweck der Bereitstellung der von Ihnen aufgerufenen Inhalte der Webseite, zur Gewährleistung der Sicherheit der eingesetzten IT-Infrastruktur, zur Fehlerbehebung, zur Ermöglichung und Vereinfachung der Suche auf der Webseite und zur Verwaltung von Cookies. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.

(ii)    Die verarbeiteten Daten sind HTTP-Daten: Bei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Webseite über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs. HTTP(S)-Daten fallen auch auf Servern von Dienstleistern an (z.B. bei Abruf von Drittinhalten).

(iii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an dem Betrieb einer Internetpräsenz und dem Austausch mit Kommunikationspartnern gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

(iv)    Die Daten werden automatisch durch den Browser des Besuchers der Webseite zur Verfügung gestellt.
(v)    Empfänger der personenbezogenen Daten sind IT-Dienstleister, welche wir im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung einsetzen.
(vi)    Nichtanonymisierte Nutzungsdaten werden jeweils nach Ablauf von drei Tagen gelöscht. Anonymisierte Daten werden nach 3 Monaten gelöscht.
(vii)    Ohne Preisgabe personenbeziehbarer Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung der Webseite nicht möglich. Eine Kommunikation über die Webseite ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich.

1.2    Benötigte Cookies - Google Tag Manager
Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Webseite über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Webseite mit demselben Endgerät können die in Cookies gespeicherten Informationen ausgelesen und verarbeitet werden. Dabei nutzen wir Verarbeitungs- und Speicherfunktionen des Browsers Ihres Endgeräts und erheben Informationen aus dem Speicher des Browsers Ihres Endgeräts.

Wir unterscheiden im Aufbau unserer Datenschutzerklärung zwischen benötigten Cookies, Statistik Cookies, Marketing Cookies und Multi- und Social-Media Inhalten von Drittanbietern. Für die Funktion der Webseite technisch erforderliche Cookies, sog. „benötigte Cookies“, können über die Cookie-Verwaltungsfunktion dieser Webseite nicht deaktiviert werden. Sie können Cookies aber jederzeit generell in Ihrem Browser deaktivieren. Verschiedene Browser bieten unterschiedliche Wege, um die Cookie-Einstellungen im Browser zu konfigurieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass möglicherweise einige Funktionen der Webseite nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, wenn Sie Cookies in Ihrem Browser generell deaktivieren.

Wir setzen auf unserer Webseite den Google Tag Manager ein. Der Google Tag Manager ermöglicht es uns, Cookies zu verwalten und deren Ausspielung zu steuern. Wir können dadurch z.B. Ihre Einwilligung, einen Widerruf der Einwilligung oder ein Opt-Out umsetzen. Der Google Tag Manager setzt keine eigenen Cookies und verarbeitet auch keine in Cookies gespeicherten Daten.

(i)    Zweck der Datenverarbeitung ist es, das Ausspielen von Cookies auf unserer Webseite zu steuern sowie die Gewährleistung der Sicherheit der Anwendung. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.
(ii)    Die verarbeiteten Daten sind HTTP-Daten. Bei HTTP-Daten handelt es sich um Protokolldaten, die beim Aufruf der Webseite über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen. Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs. HTTP(S)-Daten fallen auch auf Servern von Dienstleistern an (z.B. bei Abruf von Drittinhalten). Ihre IP-Adresse wird bei der Verarbeitung automatisch anonymisiert.
(iii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f DS-GVO an der einfachen und zuverlässigen Steuerung von Cookies.(iv)   Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt.
(v)    Empfänger der Daten ist im Rahmen der Auftragsverarbeitung Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland.

(vi)    IP-Adressen werden spätestens nach 24 Stunden anonymisiert. Pseudonyme Nutzungsdaten werden jeweils nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht.
(vii)    Ohne Preisgabe personenbezogener Daten wie z.B. der IP-Adresse ist die Nutzung der Webseite nicht möglich. Eine Kommunikation über die Webseite ohne Angaben von Daten ist technisch nicht möglich

1.3    Statistik Cookies – Google Analytics
Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Webseite über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Webseite mit demselben Endgerät können die in Cookies gespeicherten Informationen ausgelesen und verarbeitet werden. Dabei nutzen wir Verarbeitungs- und Speicherfunktionen des Browsers Ihres Endgeräts und erheben Informationen aus dem Speicher des Browsers Ihres Endgeräts.

Wir unterscheiden im Aufbau unserer Datenschutzerklärung zwischen benötigten Cookies, Statistik Cookies, Marketing Cookies und Multi- und Social-Media Inhalten von Drittanbietern. Abhängig von ihrer Funktion und ihrem Einsatzzweck kann für den Einsatz bestimmter Cookies eine Einwilligung des Nutzers erforderlich sein. Die Erteilung Ihrer Einwilligung erfolgt mittels eines sog. „Cookie-Banners“: Bei dem Aufruf unserer Webseite blenden wir unser Cookie-Banner ein. In unserem Cookie-Banner können Sie durch Betätigung der Schaltfläche „Alles Auswählen“ Ihre Einwilligung für den Einsatz aller einwilligungsbedürftigen Cookies auf dieser Webseite erklären. Ohne eine solche Einwilligung werden die einwilligungsbedürftigen Cookies nicht aktiviert. Über die Einstellung der einzelnen Schieberegler können Sie auch differenzierte Einstellungen im Hinblick auf die einzelnen Cookies vornehmen oder alle einwilligungsbedürftigen Cookies vollständig ablehnen und anschließend durch Klick auf die entsprechende Schaltfläche die getroffene „Auswahl bestätigen“. Ihre Entscheidung wird in einem Cookie gespeichert. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, durch Klick auf die Schaltfläche „Cookie Einstellungen ändern“ in unser „Cookie-Dashboard“ zu gelangen. Im Cookie-Dashboard können Sie eine individuelle Auswahl von Cookies vornehmen und zu einem späteren Zeitpunkt individuell anpassen. Ihre Cookie-Einstellungen speichern wir in Form eines Cookies auf Ihrem Endgerät, um bei einem erneuten Aufruf der Webseite festzustellen, ob Sie bereits Cookie-Einstellungen vorgenommen haben.

Wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, setzen wir auf unserer Webseite das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics ein. Mithilfe von Google Analytics können wir das Nutzerverhalten der Besucher unserer Webseite in pseudonymisierter und anonymisierter Form untersuchen.

Sie können die Datenverarbeitung durch Google Analytics jederzeit in unserem „Cookie-Dashboard“ deaktivieren. Alternativ können Sie ein Browser-Plug-In von Google installieren, welches die Datenerhebung durch Google Analytics verhindert: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

(i)   Zwecke der Datenverarbeitung ist die Analyse des Nutzerverhaltens unserer Webseite. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.
(ii)  Die verarbeiteten Daten sind:

■    Google Analytics HTTP-Daten:
Hierbei handelt es sich um Protokolldaten, die beim Einsatz des auf der Webseite verwendeten Web-Analyse-Werkzeugs Google Analytics über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.

■    Google Analytics-Endgeräte-Daten:
Daten, die durch das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics generiert und Ihrem Endgerät zugewiesen werden: Hierzu zählt eine eindeutige ID zur (Wieder-) Erkennung wiederkehrender Besucher (sog. „Client-ID“) sowie bestimmte technische Parameter für die Steuerung der Datenerfassung für die Web-Analyse.

■    Google Analytics-Mess-Daten:
Gerätebezogene Rohdaten (sog. „Dimensionen“ und „Messwerte“), die durch das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics bei der Nutzung unseres Webangebots erfasst und analysiert werden: Hierzu zählen vor allem Informationen über die Quellen, über die Besucher auf unser Webangebot gelangen, Informationen über den Standort, den verwendeten Browser und das verwendete Endgerät, Informationen über die Nutzung der Webseite (insbesondere Seitenaufrufe, Aufrufhäufigkeit und Verweildauer auf aufgerufenen Seiten) sowie Informationen zur Erfüllung bestimmter Ziele (insbesondere Transaktionen im Online-Shop). Die Daten sind jeweils der Ihrem Endgerät zugewiesenen Client-ID zugeordnet. Im Ergebnis entstehen dadurch also gerätebezogene Nutzungsprofile, in denen alle gerätebezogenen Rohdaten zu einer Client-ID zusammengefasst sind. Die Daten, die wir mittels Google Analytics erfassen, ermöglichen es uns nicht, Sie direkt persönlich (also anhand Ihres bürgerlichen Namens) zu identifizieren. Wir führen die gerätebezogenen Rohdaten und die entstehenden gerätebezogenen Nutzungsprofile ohne Ihre Einwilligung auch nicht mit Daten zusammen, die Sie direkt persönlich identifizieren.

■    Google Analytics-Bericht-Daten:
Daten, die in aggregierten segment- und gerätebezogenen Berichten enthalten sind, die durch das Web-Analyse-Werkzeug Google Analytics auf Grundlage der Analyse der gerätebezogenen Rohdaten erstellt werden.

(iii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a DS-GVO (Einwilligung).
(iv)    Die Daten werden automatisch durch den Browser des Nutzers zur Verfügung gestellt.
(v)     Empfänger der Daten ist im Rahmen der Auftragsverarbeitung Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland). Google Ireland Limited setzt die Google LLC in den USA (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) als Dienstleister ein. Grundlage für die Datenverarbeitung in den USA ist Ihre über das Cookie-Banner erteilte Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über das Cookie-Dashboard widerrufen.
(vi)    Die Daten werden nach 14 Monaten gelöscht.
(vii)   Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung der betroffenen Person zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten können wir keine Web-Analyse mittels Google Analytics vornehmen.

1.4    Marketing Cookies – Facebook Pixel
Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Webseite über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Webseite mit demselben Endgerät können die in Cookies gespeicherten Informationen ausgelesen und verarbeitet werden. Dabei nutzen wir Verarbeitungs- und Speicherfunktionen des Browsers Ihres Endgeräts und erheben Informationen aus dem Speicher des Browsers Ihres Endgeräts.

Wir unterscheiden im Aufbau unserer Datenschutzerklärung zwischen benötigten Cookies, Statistik Cookies, Marketing Cookies und Multi- und Social-Media Inhalten von Drittanbietern. Abhängig von ihrer Funktion und ihrem Einsatzzweck kann für den Einsatz bestimmter Cookies eine Einwilligung des Nutzers erforderlich sein. Die Erteilung Ihrer Einwilligung erfolgt mittels eines sog. „Cookie-Banners“: Bei dem Aufruf unserer Webseite blenden wir unser Cookie-Banner ein. In unserem Cookie-Banner können Sie durch Betätigung der Schaltfläche „Alles Auswählen“ Ihre Einwilligung für den Einsatz aller einwilligungsbedürftigen Cookies auf dieser Webseite erklären. Ohne eine solche Einwilligung werden die einwilligungsbedürftigen Cookies nicht aktiviert. Über die Einstellung der einzelnen Schieberegler können Sie auch differenzierte Einstellungen im Hinblick auf die einzelnen Cookies vornehmen oder alle einwilligungsbedürftigen Cookies vollständig ablehnen und anschließend durch Klick auf die entsprechende Schaltfläche die getroffene „Auswahl bestätigen“. Ihre Entscheidung wird in einem Cookie gespeichert. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, durch Klick auf die Schaltfläche „Cookie Einstellungen ändern“ in unser „Cookie-Dashboard“ zu gelangen. Im Cookie-Board können Sie eine individuelle Auswahl von Cookies vornehmen und zu einem späteren Zeitpunkt individuell anpassen. Ihre Cookie-Einstellungen speichern wir in Form eines Cookies auf Ihrem Endgerät, um bei einem erneuten Aufruf der Webseite festzustellen, ob Sie bereits Cookie-Einstellungen vorgenommen haben.

Wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, setzen wir das sog. „Facebook-Pixel“ ein. Hierbei kommen Cookies der Facebook Ireland Limited, Harbour, D2, 4 Grand Canal Quay, Square, Dublin, Irland („Facebook“) zum Einsatz. Das „Facebook-Pixel“ ermöglicht Facebook u.a. die Erfassung von Informationen über Aktivitäten von Nutzern unserer Webseite. Durch die Einbindung des „Facebook-Pixel“ ermöglichen wir Facebook die Erhebung personenbezogener Daten. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt nach Ihrer Einwilligung ausschließlich im Verantwortungsbereich von Facebook. Über die Details der Verarbeitung personenbezogener Daten im Verantwortungsbereich von Facebook sowie einer möglichen Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis. Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook erhalten Sie in der Datenrichtlinie von Facebook:https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

Facebook stellt uns die auf Grundlage der erhobenen Daten erstellten Auswertungen oder weitere Informationen lediglich in aggregierter, anonymisierter Form zur Verfügung. Wir können die uns zur Verfügung gestellten Informationen keiner natürlichen Person zuordnen.

Sie können die Datenverarbeitung durch Google Facebook jederzeit in unserem „Cookie-Dashboard“ deaktivieren. Alternativ können Sie Facebook-Pixel für den aktuell von Ihnen genutzten Browser deaktivieren, indem Sie die Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren.

(i)    Zweck des Facebook Pixels ist es, Facebook die Erhebung und Verarbeitung von Nutzerdaten auf unserer Webseite zu ermöglichen. Die Zwecke der Verarbeitung durch Facebook legt allein Facebook fest (https://de-de.facebook.com/about/privacy/).
(ii)   Die verarbeiteten Daten sind nach Angaben von Facebook:

■     Facebook-Pixel-HTTP-Daten
Hierbei handelt es sich um Protokolldaten, die beim Einsatz des auf der Webseite verwendeten Facebook-Pixel über das Hypertext Transfer Protocol (Secure) (HTTP(S)) technisch bedingt anfallen: Hierzu zählen IP-Adresse, Typ und Version Ihres Internet-Browsers, verwendetes Betriebssystem, die aufgerufene Seite, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), Datum und Uhrzeit des Abrufs.

■    Facebook-Pixel-Endgeräte-Daten
Daten, die durch das Facebook-Pixel Ihrem Endgerät zugewiesen werden: Hierzu zählt eine eindeutige ID zur (Wieder-)Erkennung wiederkehrender Besucher.

■    Facebook-Pixel-Event-Daten
Daten, die Facebook durch das Facebook-Pixel unter Zuordnung zur in den Facebook-Pixel-Endgeräte-Daten enthaltenen eindeutigen Besucher-ID des jeweiligen Besuchers erfasst: Hierzu zählen Handlungen, die auf der Webseite stattfinden (sog. „Events“). Dazu gehören beispielsweise die konkrete URL jener Seite, die auf www.ghst.de besucht wurde.

Hierzu zählen außerdem Informationen, die mit den jeweils erfassten Handlungen verbunden sind (sog. „Parameter“). Dazu gehört beispielsweise, ob durch den Besucher das Formular zur Anmeldung zum Newsletter der GHS abgeschickt wurde.

■    Facebook-Pixel-Analyse-Daten
Daten, die Facebook auf Grundlage der durch das Facebook-Pixel erfassten Informationen unter Zuordnung zur in den Facebook-Pixel-Endgeräte-Daten enthaltenen eindeutigen Besucher-ID des jeweiligen Besuchers generiert: Hierzu zählen Informationen über die Effektivität von Facebook-Werbeanzeigen und Zuordnungen von Nutzern zu Zielgruppen für Facebook-Werbeanzeigen. Facebook kann anhand der erfassten Informationen für eigene Zwecke oder für Zwecke Dritter möglicherweise noch weitere Daten generieren. Über die Details der von Facebook generierten Daten haben wir keine Kenntnis.

(iii)   Rechtsgrundlage für die Ermöglichung der Erhebung personenbezogener Daten über unsere Webseite durch Facebook ist Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (Einwilligung). Wir nehmen in unserem Verantwortungsbereich keine Verarbeitung personenbezogener Daten vor. Über die Details der Verarbeitung der Daten im Verantwortungsbereich von Facebook, insbesondere über die von Facebook für die Verarbeitung herangezogene Rechtsgrundlage, haben wir keine Kenntnis.
(iv)   Die Facebook-Pixel-Analyse-Daten werden von Facebook eigenständig generiert. Ob Facebook weitere Datenquellen nutzt, ist uns nicht bekannt.
(v)    Empfänger der über unsere Webseite erhobenen Daten ist Facebook Ireland Limited als der Verantwortliche für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten. Facebook Ireland Limited setzt die Facebook Inc. in den USA (1 Hacker Way, Menlos Park, CA 94025, USA) als Dienstleister ein. Grundlage für die Datenverarbeitung in den USA ist Ihre über das Cookie-Banner erteilte Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 lit. a) DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über das Cookie-Dashboard widerrufen.
(vi)    Wir erheben oder speichern diese Daten nicht selbst. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Verantwortungsbereich von Facebook. Über die Speicherdauer haben wir keine Kenntnis.
(vii)    Die Bereitstellung von Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht keine Verpflichtung der betroffenen Person zur Bereitstellung der Daten. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten kann Facebook die Funktion des Facebook-Pixels nicht anbieten.
(viii)    Wir nehmen in unserem Verantwortungsbereich keine automatisierte Entscheidungsfindung vor. Über die Details der Verarbeitung der Daten im Verantwortungsbereich von Facebook, insbesondere über eine etwaige automatisierte Entscheidungsfindung sowie eine mögliche Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis.

1.5    Multi- und Social Media Inhalte von Drittanbietern
Wir binden auf unserer Webseite Multimediainhalte und Inhalte von Social Media Plattformen ein. Eine Datenerhebung von jeweiligen Drittanbietern erfolgt nur, wenn Sie die jeweiligen Inhalte durch gesondertes Anklicken aktivieren.

a)    Youtube Embedding (Datenschutzmodus)
Wenn Sie die Youtube Videos zum Abspielen der Videos anklicken, stimmen Sie zu, dass wir Google als Anbieter des Dienstes Youtube die Datenerhebung für eigene Zwecke ermöglichen. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich im Verantwortungsbereich von Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland. Google Ireland Limited setzt die Google LLC in den USA (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) als Dienstleister ein.

Wir binden dann auf unserer Webseite bei YouTube gespeicherte Videos ein. Bei dieser Einbindung werden in Teilbereichen eines Browserfensters Inhalte der YouTube Internetseite abgebildet. Die YouTube-Videos werden jedoch erst durch gesondertes Anklicken des Videos abgerufen. Die Einbindung von YouTube-Inhalten erfolgt im so genannten "erweiterten Datenschutzmodus". Diesen stellt Google als Betreiber von YouTube bereit und sichert damit zu, dass vor einem Anklicken der Youtube Videos zum Abspielen des Videos keine Daten an Google übermittelt werden und keine Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.

Sobald Sie die Youtube Videos zum Abspielen der Videos anklicken, wird das Video von YouTube geladen. Technisch passiert dann das gleiche, was passieren würde, wenn Sie über einen Link auf die Webseite von YouTube wechseln würden: YouTube erhält alle Informationen, die Ihr Browser automatisch überträgt (u.a. Ihre IP-Adresse). Außerdem setzt YouTube eigene Cookies auf Ihrem Endgerät. Dies erfolgt auch, wenn Sie kein YouTube-Nutzerkonto haben. Wenn Sie bei YouTube oder Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Nutzerkonto bei YouTube oder Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Klick auf die entsprechenden Youtube Videos bei YouTube und Google ausloggen.

Über weitere Details der Verarbeitung personenbezogener Daten im Verantwortungsbereich von Google sowie einer möglichen Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis. GHST nimmt keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung von Google.

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google erhalten Sie in den Google-Datenschutzbestimmungen: policies.google.com/privacy 

2.    Ansprechpersonen bei den teilnehmenden Kommunen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“


(i)    Wir verarbeiten die Daten der Ansprechpersonen bei den teilnehmenden Kommunen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ zur Projektorganisation und Vorbereitung. Darüber hinaus werden der Name, Zitate und Fotos des/der Bürgermeisters/Bürgermeisterin zur Öffentlichkeitsarbeit auf der Webseite „Jugend entscheidet“ veröffentlicht. Zudem werden im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ Besprechungen über Zoom durchgeführt.

(ii)    Die verarbeiteten Daten sind:

 

■    Namen und Kontaktdaten des Ansprechpersonen bei den Kommunen

■    Name, Parteizugehörigkeit, Zitat und Foto des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin

■    Antworten zu Projektfragen

■    Kommunikationsdaten
Innerhalb des Projekts „Jugend entscheidet“ werden Ihre Kommunikationsdaten zum Projekt verarbeitet.

Bei einer Teilnahme an Zoom Besprechungen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ sind die von GHST als Verantwortlicher verarbeiteten Daten:

■    Zoom-Konferenzdaten
Name und E-Mail-Adresse der Teilnehmer

Meeting-Metadaten: Thema, IP-Adresse, Geräte-/Hardware Information

Telefondaten: Bei Einwahl mit Telefon Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten.

■    Kommunikationsdaten
Innerhalb der Zoom Besprechung werden Ihre Kommunikationsdaten in Form von Fragen, Wortmeldungen oder Abstimmungen, sowie Chatbeiträge verarbeitet. Sie entscheiden stets selbst, ob und in welcher Form Sie sich beteiligen wollen.

■    Foto-, Ton und Videodaten

Innerhalb der Zoom Besprechung werden Foto-, Ton- und Videodaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verarbeitet.

Jede Person kann aber stets frei entscheiden, ob sie ihre Kamera und ihr Mikrofon einschalten will, oder ob sie lediglich über das Chatfenster kommunizieren will.



(iii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten der Ansprechpersonen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse an der Kommunikation mit den vertragsrelevanten Ansprechpartnern im Rahmen des Kooperationsvertrages mit den Kommunen). Rechtsgrundlage für die Veröffentlichung des Namens, der Zitate und der Fotos des/der Bürgermeisters/Bürgermeisterin ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse an der Öffentlichkeitsarbeit von „Jugend entscheidet“). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Durchführung von Besprechungen über Zoom ist Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.

(iv)    Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht.
(v)    Empfänger der Daten der Ansprechpersonen bei den Kommunen sind sog. Prozessbegleiter, die Ihnen im Rahmen der Projektdurchführung von „Jugend entscheidet“ durch GHST im Wege der Auftragsverarbeitung begleitend zur Seite gestellt werden. Empfänger der Veröffentlichungen des Namens, der Parteizugehörigkeit, des Zitats und des Fotos des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin kann zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit jedermann sein, insbesondere Journalisten, Medienunternehmen, Presse- und Fotoagenturen, Mitglieder, Mitarbeiter/innen, Besucher der Webseite, Nutzer sozialer Medien, ferner Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung, insbesondere beauftrage Webhostingunternehmen, IT- und Mediendienstleister. Zudem setzen wir Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen ein. Darüber hinaus setzen wir im Wege der Auftragsverarbeitung den Dienstleister Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA, ein. Grundlage für die Datenverarbeitung in den USA ist Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir haben mit Zoom Video Communicaions, Inc. die EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen, sodass Zoom Video Communicaions, Inc. Ihre Daten nur für unsere Zwecke verarbeiten darf.

Soweit Sie sich im Rahmen der Anmeldung auf Zoom allerdings ein eigenes Profil anlegen und sich entsprechend registrieren, erfolgt die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in der alleinigen Verantwortlichkeit von Zoom Video Communications, Inc.. Über weitere Details der Datenverarbeitung von Zoom Video Communications, Inc. und über die Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Zoom Video Communications, Inc. können Sie der Datenschutzerklärungen entnehmen: zoom.us/privacy

(vi)    Die Daten werden entweder aktiv vom Betroffenen oder von anderen Ansprechpersonen bei den teilnehmenden Kommunen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ zur Verfügung gestellt. Die Daten, die in Zusammenhang mit der Teilnahme an den Zoom Besprechungen verarbeitet werden, werden aktiv vom Betroffenen selbst oder automatisch durch den Browser oder das Endgerät des Betroffenen zur Verfügung gestellt. Die Foto-, Ton-, oder Videodaten und Kommunikationsdaten werden automatisch erhoben.
(vii)    Die Namen und Kontaktdaten der Ansprechpersonen werden 2 Jahre nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht. Eine Löschung der Veröffentlichungen auf der Webseite der Daten des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin ist nicht geplant. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Weitere im Rahmen der Veranstaltung erhobene Daten werden sechs Monate nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht.
(viii)    Die Angabe von Daten ist für die Teilnahme der Kommunen an „Jugend entscheidet“ vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten der Ansprechpersonen ist eine Teilnahme der Kommunen an „Jugend entscheidet“ nicht möglich.

 

3. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an „Jugend entscheidet“

(i)    Gemeinsam mit den ausgewählten Kommunen verarbeiten wir die Daten der teilnehmenden Jugendlichen und Erwachsenen an „Jugend entscheidet“ zur Projektorganisation, Auswahl der teilnehmenden Jugendlichen und Durchführung von „Jugend entscheidet“. Darüber hinaus können der Name, Zitate und Fotos zur Öffentlichkeitsarbeit auf der Webseite „Jugend entscheidet“ oder der teilnehmenden Kommunen veröffentlicht werden. Darüber hinaus wird eine Evaluation des Projekts durchgeführt. Zudem werden im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ Besprechungen über Zoom durchgeführt. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

(ii)    Die verarbeiteten Daten sind:

 

a) Bei Interessierten:

■    Namen und Kontaktdaten, Alter, ggf. Postadresse und Emailadresse, bei minderjährigen Interessierten die Namen, Kontaktdaten und die Emailadresse der Erziehungsberechtigten

■    Bewerbungsunterlagen oder Äußerungen zur Interessensbekundung

b) Bei Teilnehmenden:

■    Namen und Kontaktdaten, Alter, ggf. Postadresse und Emailadresse, bei minderjährigen Teilnehmenden die Namen, Kontaktdaten und die Emailadresse der Erziehungsberechtigten

■    Zitate und Fotos (bei Einwilligung)

■    Arbeitsergebnisse im Rahmen von „Jugend entscheidet“

■    Kommunikationsdaten
Innerhalb des Projekts „Jugend entscheidet“ werden Ihre Kommunikationsdaten zum Projekt verarbeitet.

■    Antworten auf Evaluationsfragen (bei Einwilligung)

Sofern Sie an der Evaluation teilnehmen möchten, werden Ihre entsprechenden Antworten verarbeitet. Diese Evaluationsfragen erfolgen überwiegend pseudonymisiert, soweit möglich sogar anonymisiert.

c) Bei Teilnehmenden an Zoom Konferenzen

Bei einer Teilnahme an Zoom Besprechungen im Rahmen des Projekts „Jugend entscheidet“ sind die von GHST und den teilnehmenden Kommunen als Verantwortliche verarbeiteten Daten:

■    Zoom-Konferenzdaten
Name und E-Mail-Adresse der Teilnehmer

Meeting-Metadaten: Thema, IP-Adresse, Geräte-/Hardware Information

Telefondaten: Bei Einwahl mit Telefon Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten.

■    Kommunikationsdaten
Innerhalb der Zoom Besprechung werden Ihre Kommunikationsdaten in Form von Fragen, Wortmeldungen oder Abstimmungen, sowie Chatbeiträge verarbeitet. Sie entscheiden stets selbst, ob und in welcher Form Sie sich beteiligen wollen.

■    Foto-, Ton und Videodaten

Innerhalb der Zoom Besprechung werden Foto-, Ton- und Videodaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verarbeitet.

Jede Person kann aber stets frei entscheiden, ob sie ihre Kamera und ihr Mikrofon einschalten will, oder ob sie lediglich über das Chatfenster kommunizieren will.



(iii)    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung der erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Interessierten ist die Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO, dies gilt ebenso für die Teilnahme an Zoom Besprechungen. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter 18 Jahren ist die Rechtsgrundlage die Einwilligung der Träger der elterlichen Verantwortung oder die Erteilung der Einwilligung des Kindes mit Zustimmung des Trägers der elterlichen Verantwortung (Art. 8 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO), dies gilt ebenso für die Teilnahme an Zoom Besprechungen.  Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Veröffentlichung der Foto-, Ton- und Videoaufnahmen und Zitaten sowie für die Teilnahme an der Evaluation ist bei erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ebenfalls die Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Veröffentlichung der Foto-, Ton- und Videoaufnahmen und Zitaten  sowie für die Teilnahme an der Evaluation ist bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter 18 Jahren die Einwilligung der Träger der elterlichen Verantwortung oder die Erteilung der Einwilligung des Kindes mit Zustimmung des Trägers der elterlichen Verantwortung (Art. 8 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO).  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Durchführung von Besprechungen über Zoom ist Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.

(iv)    Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht.
(v)    Empfänger der Daten können andere Teilnehmende an „Jugend entscheidet“ sein. Empfänger der Veröffentlichungen der Fotos oder der Zitate kann zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit jedermann sein, insbesondere Journalisten, Medienunternehmen, Presse- und Fotoagenturen, Mitglieder, Mitarbeiter/innen, Besucher der Webseite, Nutzer sozialer Medien, ferner Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung, insbesondere beauftrage Webhostingunternehmen, IT- und Mediendienstleister. Zudem setzen wir Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen ein. Empfänger der Evaluationsdaten ist ein Auftragsverarbeiter zur Durchführung der Evaluationsleistungen. Darüber hinaus setzen wir im Wege der Auftragsverarbeitung den Dienstleister Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA, ein. Grundlage für die Datenverarbeitung in den USA ist Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir haben mit Zoom Video Communicaions, Inc. die EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen, sodass Zoom Video Communicaions, Inc. Ihre Daten nur für unsere Zwecke verarbeiten darf.

Soweit Sie sich im Rahmen der Anmeldung auf Zoom allerdings ein eigenes Profil anlegen und sich entsprechend registrieren, erfolgt die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in der alleinigen Verantwortlichkeit von Zoom Video Communications, Inc.. Über weitere Details der Datenverarbeitung von Zoom Video Communications, Inc. und über die Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Zoom Video Communications, Inc. können Sie der Datenschutzerklärungen entnehmen: zoom.us/privacy

(vi)    Die Daten werden entweder aktiv vom Betroffenen zur Verfügung gestellt. Die Daten, die in Zusammenhang mit der Teilnahme an den Zoom Besprechungen verarbeitet werden, werden aktiv vom Betroffenen selbst oder automatisch durch den Browser oder das Endgerät des Betroffenen zur Verfügung gestellt. Die Foto-, Ton-, oder Videodaten und Kommunikationsdaten werden automatisch erhoben.
(vii)    Die Daten werden 2 Jahre nach Durchführung des Projektes gelöscht. Eine Löschung der Veröffentlichungen auf der Webseite ist nicht geplant. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Weitere im Rahmen der Veranstaltung erhobene Daten werden sechs Monate nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht.
(viii)    Die Angabe von Daten ist für die Teilnahme an „Jugend entscheidet“ verpflichtend. Ohne Angabe von Daten ist eine Teilnahme an „Jugend entscheidet“ nicht möglich. Die Teilnahme an der Evaluation, sowie die Fotoaufnahmen und entsprechenden Veröffentlichungen sind nicht verpflichtend.

4.    Teilnehmerinnen und Teilnehmer an anderen Projekten und Veranstaltungen der GHST
(i)    Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Projekts und der Veranstaltung sowie zur Dokumentation des Projekts und der Veranstaltung durch Bild- und Tonaufzeichnungen und der Nutzung der entstandenen Aufzeichnungen zum Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ein weiterer Zweck liegt in der Weitergabe der Teilnehmerdaten an die jeweils im Rahmen des einzelnen Projekts und der Veranstaltung genannten Kooperationspartner zu den jeweils angegebenen Zwecken. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.
(ii)   Die verarbeiteten Daten sind Teilnehmerdaten, die von Projekt zu Projekt/Veranstaltung zu Veranstaltung unterschiedlich ausfallen können. Im Regelfall handelt es sich allerdings um Namen und Kontaktdaten der Teilnehmer und teilweise um Fotoaufnahmen der Teilnehmer oder einzelne Projektergebnisse. Weitere Einzelheiten erfahren Sie stets im Rahmen des konkreten Projekts oder der konkreten Veranstaltung.
(iii)    Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten von Teilnehmenden an Projekten und Veranstaltungen sind Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Vertrag zur Durchführung der Veranstaltung) sowie Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften). Rechtsgrundlage für die Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen ist Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO und Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse an der Dokumentation der von uns durchgeführten Veranstaltungen und unser berechtigtes Interesse an der Darstellung von GHST durch Presse - und Öffentlichkeitsarbeit). Die Einwilligung ist freiwillig, die Teilnahme an der Veranstaltung ist auch ohne Erteilung der Einwilligung zu Fotoaufnahmen möglich. Soweit es sich um Teilnehmende an Projekten und Veranstaltungen handelt, welche unter 16 Jahre alt sind, erfolgt die Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung oder die Erteilung der Einwilligung des Kindes mit Zustimmung des Trägers der elterlichen Verantwortung (Art. 8 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO). Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Teilnehmerdaten an die jeweils im Rahmen des einzelnen Projekts und der Veranstaltung genannten Kooperationspartner ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse an der Durchführung des Projekts oder der Veranstaltung).
(iv)    Empfänger der gefertigten Bild- und Tonaufnahmen kann zum Zweck der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit jedermann sein, insbesondere Journalisten, Medienunternehmen, Presse- und Fotoagenturen, Mitglieder, Mitarbeiter/innen, Besucher der Webseite, Nutzer sozialer Medien, ferner Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung, insbesondere beauftrage Webhostingunternehmen, IT- und Mediendienstleister. Empfänger der Teilnehmerdaten sind die jeweils im Rahmen des einzelnen Projekts und der Veranstaltung genannten Kooperationspartner. Soweit im Rahmen des jeweiligen Projekts oder der Veranstaltung nicht anders angegeben, handelt es sich bei den jeweiligen Kooperationspartnern um unabhängige eigene Verantwortliche für die Datenverarbeitung. Weitere Details zur Datenverarbeitung der Kooperationspartner finden Sie jeweils in den Datenschutzerklärungen der Kooperationspartner, die im Rahmen des jeweiligen Projekts und der jeweiligen Veranstaltung angegeben werden.
(v)    Bei der Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen im Internet (Website der GHST, Plattformen von Sozialen Medien der GHST, Filmaufnahmen in Videos (z. B. YouTube)) erfolgt regelmäßig eine Übermittlung von Daten in sogenannte Drittländer außerhalb der Europäischen Union, die datenschutzrechtlich als unsichere Drittstaaten zu betrachten sind. Die GHST hat keinen Einfluss darauf, wie die Betreiber der Sozialen Medien mit den Daten umgehen. Ob und zu welchen Zwecken die Daten im Drittland weiter verarbeitet werden, entzieht sich der Kenntnis der GHST.
(vi)    Archivierte Bild- und Tonaufnahmen von der Veranstaltung sowie Veröffentlichungen werden in der Regel nicht gelöscht. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. Weitere im Rahmen der Veranstaltung erhobene Daten werden sechs Monate nach Durchführung der Veranstaltung gelöscht.
(vii)    Die Angabe von Daten ist für die Teilnahme an Veranstaltungen vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten ist eine Teilnahme an Veranstaltungen und Projekten nicht möglich. Die Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen ist für die Teilnahme an der Veranstaltung nicht verpflichtend. Wenn Sie keine Bild- und Tonaufnahmen wünschen, teilen Sie dies bitte unseren Mitarbeitern am Veranstaltungsort mit.

5.    Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Online-Veranstaltungen über Zoom
(i)    Wir verarbeiten die Daten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Zweck der Organisation, Durchführung und Dokumentation der Online-Veranstaltung der GHST über Zoom. Sofern wir im Rahmen der einzelnen Online-Veranstaltungen gesondert darauf hinweisen und ihre diesbezügliche Einwilligung einholen, erfolgt eine Aufzeichnung der Online-Veranstaltung und die Veröffentlichung der Aufzeichnung auf der Webseite, dem Youtube Kanal von GHST oder anderen gesondert angegebenen Kanälen. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.
(ii)    Die von GHST als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung verarbeiteten Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der Online-Veranstaltung der GHST über Zoom sind:

■    Teilnehmerdaten
Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse

■    Zoom-Konferenzdaten
Name und E-Mail-Adresse der Teilnehmer

Meeting-Metadaten: Thema, IP-Adresse, Geräte-/Hardware Information

Telefondaten: Bei Einwahl mit Telefon Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit, ggf. weitere Verbindungsdaten.

■    Kommunikationsdaten
Innerhalb der Online-Veranstaltung werden Ihre Kommunikationsdaten in Form von Fragen, Wortmeldungen oder Abstimmungen, sowie Chatbeiträge verarbeitet. Sie entscheiden stets selbst, ob und in welcher Form Sie sich beteiligen wollen.

■    Foto-, Ton und Videodaten (und bei Einwilligung entsprechende Aufzeichnungen)
Innerhalb der Online-Veranstaltung über Zoom werden Foto-, Ton- und Videodaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer verarbeitet.

Jede Person kann aber stets frei entscheiden, ob sie ihre Kamera und ihr Mikrofon einschalten will, oder ob sie lediglich über das Chatfenster kommunizieren will.

Wenn wir Ihre entsprechende Einwilligung diesbezüglich eingeholt haben, erfolgt eine Aufzeichnung der Online-Veranstaltung einschließlich der Film-, Ton- und Videodaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

■    Zahlungsdaten (nur bei kostenpflichtigen Online-Veranstaltungen)
Bei kostenpflichtigen Online-Veranstaltungen verarbeiten wir zudem Zahlungsdaten.

(iii)   Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten von Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Durchführung der Online-Veranstaltung über Zoom ist Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Die Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Veröffentlichung der Aufzeichnungen auf der Webseite der GHST oder auf sonstigen angegebenen Kanälen ist ebenfalls Ihre Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.
(iv)    Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht. Daher werden bereits erfolgte Veröffentlichungen (z.B. auf Webseiten oder in sozialen Medien nicht gelöscht).
(v)    Die Teilnehmerdaten und Zahlungsdaten wurden im Rahmen der Anmeldung zur Online-Veranstaltung der GHST aktiv vom Betroffenen zur Verfügung gestellt. Die Zoom-Konferenzdaten werden aktiv vom Betroffenen selbst oder automatisch durch den Browser oder das Endgerät des Betroffenen zur Verfügung gestellt. Die Foto-, Ton-, oder Videodaten und Kommunikationsdaten werden automatisch erhoben, die Aufzeichnungen der Foto-, Ton-und Videodaten werden von GHST angefertigt.
(vi)    Die Teilnehmerdaten (und Zahlungsdaten) werden nach 10 Jahren gelöscht (gesetzliche Aufbewahrungsfristen aufgrund der Teilnahme an der Online-Veranstaltung). Die Zoom-Konferenzdaten und Kommunikationsdaten werden in der Regel drei Monate nach der Durchführung der Online-Veranstaltung der GHST gelöscht, wenn nicht im Rahmen der einzelnen Veranstaltung etwas anderes angegeben wird. Die Foto-, Ton-, und Videodaten sowie die entsprechenden Aufzeichnungen sowie das ausgewählt archivierte Material werden nicht gelöscht. Allerdings wird das überschüssige Rohmaterial der Aufnahmen 3 Monate nach der Durchführung der Online-Veranstaltung gelöscht. Darüber hinaus können Sie jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich oder vertraglich zur weiteren Verarbeitung der Daten verpflichtet oder berechtigt sind.
(vii)    Empfänger des Namens, der Kommunikationsdaten und der Foto-, Ton- und Videodaten sind stets die Moderatoren sowie die anderen Teilnehmer der jeweiligen Online-Veranstaltung der GHST. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen, insbesondere die Dienstleister Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA. Grundlage für die Datenverarbeitung in den USA ist Ihre Einwilligung (Art. 49 Abs. 1 Buchstabe a) DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich. Sie können die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir haben mit Zoom Video Communicaions, Inc. die EU Standardvertragsklauseln abgeschlossen, sodass Zoom Video Communicaions, Inc. Ihre Daten nur für unsere Zwecke verarbeiten darf.

Soweit Sie sich im Rahmen der Anmeldung auf Zoom allerdings ein eigenes Profil anlegen und sich entsprechend registrieren, erfolgt die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in der alleinigen Verantwortlichkeit von Zoom Video Communications, Inc.. Über weitere Details der Datenverarbeitung von Zoom Video Communications, Inc. und über die Datenverarbeitung in den USA haben wir keine Kenntnis.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Zoom Video Communications, Inc. können Sie der Datenschutzerklärungen entnehmen: zoom.us/privacy

Empfänger der veröffentlichten Foto-, Ton- und Filmaufnahmen inkl. Name der Teilnehmer kann jedermann sein, insbesondere Journalisten, Presseagenturen, Mitglieder, Mitarbeiter/innen, Besucher der Webseite, Nutzer sozialer Medien, etc., ferner Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung, insbesondere beauftrage Webhostingunternehmen und IT- und Mediendienstleister.

Bei der Veröffentlichung von Aufnahmen im Internet (Webseiten der GHST, Videos auf z.B. YouTube) erfolgt regelmäßig eine Übermittlung von Daten in sogenannte Drittländer außerhalb der Europäischen Union, die datenschutzrechtlich als unsichere Drittstaaten zu betrachten sind. Die GHST hat keinen Einfluss darauf, wie die Betreiber der Sozialen Medien mit den Daten umgehen. Ob und zu welchen Zwecken die Daten im Drittland weiter verarbeitet werden, entzieht sich der Kenntnis der GHST.

6.    Bewerberinnen und Bewerber für ein Projekt oder eine Veranstaltung der GHST
(i)    Zwecke der Datenverarbeitung sind die Durchführung des Bewerbungsprozesses und die Auswahl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen für das jeweilige Projekt oder die Veranstaltung der GHST. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.
(ii)    Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist die Anbahnung eines Vertrages über die Teilnahme an dem Projekt oder der Veranstaltung (Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO). Wenn Sie sich nicht direkt selbst bewerben, sondern beispielsweise vorgeschlagen werden, dann ist die Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse von GHST an der Kenntnis der vorgeschlagenen Personen für das jeweilige Projekt und ihrer fachlichen Qualifikation (Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).
(iii)    Die personenbezogenen Daten werden intern an die zuständigen Mitarbeiter weitergegeben. Zudem werden die Daten im Bewerbungsprozess teilweise an eine Gutachterkommission und an Projektpartner weitergeben. Zudem setzen wir Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung Servicedienstleister in den Auswahlprozessen, sowie für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen ein. 
(iv)    Die Bewerberdaten für die Studiengänge, Forschungs- und Fortbildungsveranstaltungen werden 6 Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert. 
(v)    Ohne die Daten ist eine Teilnahme an den Bewerbungsprozessen für Projekte und Veranstaltungen der GHST nicht möglich.

7.    Fellows/Alumni der GHST
(i)    Zweck der Verarbeitung ist die Teilnahme an Fellows/Alumni-Programmen der GHST und dessen Organisation und Dokumentation. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.

(ii)  Die verarbeiteten Daten sind:

■     Stammdaten, Name, Geschlecht, Titel, Kontaktdaten (elektronisch, postalisch),        Geburtstag, Nationalität, Affiliation zu GHST
■     Angaben zum Beruf, Qualifikationen, Ausbildung und Lebenslauf, Interessengebiete,         Selbstbeschreibung,
■     Fotoaufnahmen und selbstständig erzeugte Inhalte (Bilder, Kommentare, Beiträge).
■     Bankdaten (z.B. bei Spenden)
■     Bewerbungen, Anmeldedaten im Rahmen von Veranstaltungen (z.B. Essenswünsche)

(iii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihre Einwilligung für die Teilnahme am Fellows/Alumni-Programm der GHST gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO sowie Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften).
(iv)    Empfänger der Daten können andere Teilnehmer an Fellows/Alumni-Programmen der GHST zum Zweck des Netzwerkens sein. Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
(v)    Die Daten der Teilnehmer des Fellows/Alumni-Programms werden nur bei Abmeldung vom Fellows/Alumni-Programm gelöscht.
(vi)    Ohne die Daten ist eine Teilnahme am Fellows/Alumni-Programm der GHST nicht möglich.

8.    Abonnentinnen und Abonnenten von Newslettern
(i)    Zweck der Verarbeitung ist der Versand von Newslettern. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.
(ii)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten für Newsletter ist Ihre Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO). Soweit es sich um Newsletter-Empfänger handelt, welche unter 16 Jahre alt sind, erfolgt die Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung oder die Erteilung der Einwilligung des Kindes mit Zustimmung des Trägers der elterlichen Verantwortung (Art. 8 Abs. 1 Satz 2 DS-GVO).
(iii)   Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
(iv)   Daten zu Newslettern werden bei Abmeldung gelöscht.
(v)    Die Angabe von Daten ist für den Erhalt von Newslettern verpflichtend. Ohne Angabe von Daten können Newsletter nicht verschickt werden.

9.    Geschäftspartner und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
(i)    Zweck der Verarbeitung ist die Vorbereitung und Durchführung von Verträgen sowie die Kommunikation mit Beschäftigten von Geschäftspartnern. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.
(ii)    Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind bei Verträgen mit natürlichen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO (Vorbereitung und Durchführung des Vertrags), bei Verträgen mit juristischen Personen Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit vertragsrelevanten Ansprechpartnern) sowie stets Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften).
(iii)    Empfänger von Daten können Banken sein für die Abwicklung von Zahlungen. Behörden und Ämter können im Rahmen ihrer Aufgaben Empfänger sein, soweit wir zur Übermittlung von Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
(iv)   Sämtliche vertrags- und buchungsrelevanten Daten werden gemäß steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen für die Dauer von zehn Kalenderjahren nach Vertragsende gespeichert.
(v)    Die Angabe von Daten ist für Geschäftspartner und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Geschäftspartnern sowohl gesetzlich als auch vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten kann das Geschäftsverhältnis nicht begründet und durchgeführt werden.

10.    Interessenten und Kommunikationspartner
(i)    Zweck der Verarbeitung ist die Kommunikationen mit Interessenten und Kommunikationspartnern der GHST. Eine Änderung dieses Zwecks ist nicht geplant.
(ii)   Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Interessenten und sonstigen Kommunikationspartnern ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit Interessenten und Kommunikationspartnern).
(iii)   Wir leiten die Anfragen intern an die zuständigen Mitarbeiter weiter. Wir setzen ferner im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.
(iv)   Anfragen und Kommunikation werden nach zehn Kalenderjahren automatisch gelöscht.
(v)    Die Angabe von Daten ist für Interessenten und Kommunikationspartner erforderlich. Ohne Angabe von Daten ist eine Kommunikation nicht möglich.

11.    Rechte der Betroffenen und weitere Angaben
(i)    Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.
(ii)    Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.
(iii)   Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung.
(iv)   Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.
(v)    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
(vi)    Sie haben das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt.
(vii)   Erfolgt die Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung, so können Sie der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.
(viii)  Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
(ix)    Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die vor einem Widerruf durchgeführte Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.
(x)    Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

Stand: Dezember 2020