Gesucht:
Politik, die sich was traut.

Zur Bewerbung

Unser Programm

Das Vertrauen in die Demokratie hängt davon ab, wie wir sie vor Ort erleben. Dieses Vertrauen kann man nicht früh genug aufbauen. Jugend entscheidet hilft Kommunen aus ganz Deutschland, Jugendliche in die Politik einzubeziehen. Denn sie haben viele Ideen, die ihre Städte und Dörfer besser machen - von Kinoabenden in der Dorfhalle bis hin zu grünen Dächern für eine umweltfreundliche Stadt.

Unsere Kommunen lassen in einem gut durchdachten Verfahren Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren über ein konkretes lokalpolitisches Thema entscheiden. Schließlich zeigt die Erfahrung, dass junge Menschen sich oft lieber auf Zeit für klar umrissene Themen einsetzen, als sich langfristig an politische Organisationen zu binden. Erfahrene Prozessbegleitungen beraten dabei die Kommunalpolitik und die Verwaltung über Monate hinweg. Unser Kooperationspartner “Politik zum Anfassen e.V.” unterstützt die Jugendlichen bei der Entscheidungsfindung. 

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung will die lokale Demokratie stärken. Bei uns erfahren Kommunalpolitiker, wie sie Jugendliche erreichen und ihre Ideen für die eigene Politik nutzen können. Wir möchten auch Verwaltungsmitarbeitern und Vertreterinnen und Vertretern der Jugendarbeit Instrumente an die Hand geben, um neue, vielleicht auch ungewohnte Ideen in ihre Arbeit einzubeziehen.

Wir wollen Jugendliche ermutigen, Politik zu machen. Demokratie kann man üben. Wir glauben, dass das am besten auf lokaler Ebene gelingt. Denn in ihren Städten und Dörfern erfahren junge Menschen direkt die Auswirkungen politischer Entscheidungen. Gibt es in meiner Nachbarschaft einen Ort, an dem ich mich mit meinen Freunden treffen kann? Wie kann die Politik dafür sorgen, dass sich im öffentlichen Raum alle sicher und wohl fühlen? Und wie kann ich eigentlich vor meiner Haustür die Umwelt schützen? Am Beispiel konkreter lokalpolitischer Fragen werden Jugendliche so an demokratische Prozesse herangeführt.

Was wir erarbeiten, soll nicht nur einmal funktionieren, sondern immer wieder. Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden entwickeln wir bei Jugend entscheidet Instrumente für Gutes Regieren und nutzen unsere Netzwerke, um diese Instrumente auch anderen zur Verfügung zu stellen. Unsere Arbeit wird kontinuierlich von Expertinnen und Experten ausgewertet. So konnten wir für die wissenschaftliche Begleitung des Projekts den Berliner Think Tank d|part gewinnen, der auf politische Beteiligung spezialisiert ist.

Junge Menschen erleben durch Jugend entscheidet die unmittelbaren Auswirkungen ihres Engagements und werden ermutigt, sich weiter politisch zu beteiligen. So sorgen unsere Kommunen selbst für engagierten Nachwuchs in der lokalen Politik. Und der ist essentiell für eine lebendige Demokratie vor Ort und einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Es gibt kein Format der Jugendbeteiligung, das für alle Kommunen gleichermaßen passt. Deswegen bieten wir für alle, die in diesem Bereich arbeiten, in öffentlichen digitalen Praxis-Sessions die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und informieren über neue Trends und Formate. Einmal im Jahr laden wir unsere Bürgermeister zu einem mehrtägigen Treffen ein und ermöglichen ergänzend dazu digitale Formen der Vernetzung.

Herzstücke des Verfahrens sind eine Themenwahl-Veranstaltung, in die die Jugendlichen ihre Ideen einbringen, und eine Ratssitzung, in der die Politik mindestens eine Entscheidung der Jugendlichen umsetzt. In Workshops erfahren die Vertreterinnen und Vertreter der Kommune außerdem, wie sie Jugendbeteiligung vor Ort verankern können.

Jetzt bewerben

Sie sind Bürgermeister oder Bürgermeisterin, Stadtratsmitglied, in der kommunalen Verwaltung oder Jugendarbeit beschäftigt und möchten erstmals ein innovatives und praktisches Beteiligungsverfahren in Ihre Kommune holen? Dann ist Jugend entscheidet genau das Richtige für Sie.

2022 begleiten wir 15 Kommunen dabei, eine lokalpolitische Entscheidung an Jugendliche abzugeben. Bewerben können sich Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland, die …

  • Lust auf Beteiligung junger Menschen zwischen 12 und 17 Jahren haben.
  • weniger als 100.000 Einwohner haben.
  • noch keine oder wenig Erfahrung mit verankerten Formen von Jugendbeteiligung (zum Beispiel Jugendparlamenten, Jugendräten oder Jugendforen) gesammelt haben.
  • die Unterstützung der kommunalen Spitze und des Rates sicher haben.

Zur Bewerbung

Programmablauf

<em>Jugend entscheidet</em> Timeline

Veranstaltungen

08. Dezember 2021

Wir können Politik! Wie Jugendbeteiligung auf kommunaler Ebene gelingt

Jugend entscheidet ist zu Gast auf dem diesjährigen Tag der Bildung.

Mehr erfahren

Aktuelles

Alle Meldungen  

Demokratie kann man üben. Unsere Kommunen bieten Jugendlichen die Möglichkeit dazu. 

Deutschlandkarte
1
Bad Hindelang, Bayern
2
Ballenstedt, Sachsen-Anhalt
3
Brieselang, Brandenburg
4
Dornstetten, Baden-Württemberg
5
Ingelheim, Rheinland-Pfalz
6
Kalletal, Nordrhein-Westfalen
7
Löbau, Sachsen
8
Neu-Ulm, Bayern
9
Windeck, Nordrhein-Westfalen
10
Warburg, Nordrhein-Westfalen
Bad Hindelang

Bad Hindelang, Bayern

In der Gemeinde Bad Hindelang, die im Landkreis Oberallgäu in den bayerischen Alpen liegt, leben 5.226 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 77 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind. Bürgermeisterin ist Dr. Sabine Rödel. 

Mehr Erfahren
1
Ballenstedt

Ballenstedt, Sachsen-Anhalt

Ballenstedt liegt im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt und wird derzeit von Bürgermeister Dr. Michael Knoppik regiert. Es leben dort 9.000 Einwohnerinnen und Einwohner. 606 von ihnen sind zwischen 12 und 15 Jahre alt.

Mehr Erfahren
2
Brieselang

Brieselang, Brandenburg

Brieselang liegt im Landkreis Havelland/ Rathenow in Brandenburg. Die Kommune wird derzeit von Bürgermeister Ralf Heimann regiert. Es leben dort 12.772 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 884 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind.

Mehr Erfahren
3
Dornstetten

Dornstetten, Baden-Württemberg

In der Stadt Dornstetten, die im Landkreis Freudenstadt in Baden-Württemberg liegt und derzeit von Bürgermeister Bernhard Haas regiert wird, leben 8.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Davon sind 350 zwischen 12 und 15 Jahre alt. 

Mehr Erfahren
4
Ingelheim am Rhein

Ingelheim, Rheinland-Pfalz

In der Stadt Ingelheim, die im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz liegt, leben 35.945 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 1.808 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind. Oberbürgermeister ist Ralf Claus, die für Jugend zuständige Bürgermeisterin ist Eveline Breyer. 

Mehr Erfahren
5
Kalletal

Kalletal, Nordrhein-Westfalen

In der Gemeinde Kalletal, die im Landkreis Lippe in Nordrhein-Westfalen liegt und derzeit von Bürgermeister Mario Hecker regiert wird, leben 13.914 Einwohnerinnen und Einwohner. 581 von ihnen sind zwischen 12 und 15 Jahre alt.

Mehr Erfahren
6
Löbau

Löbau, Sachsen

Die Große Kreisstadt Löbau liegt im Landkreis Görlitz in der sächsischen Oberlausitz. Dort leben 14.451 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 530 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind. Oberbürgermeister ist Dietmar Buchholz. 

Mehr Erfahren
7
Neu-Ulm

Neu-Ulm, Bayern

Die Große Kreisstadt Neu-Ulm liegt in Bayern und wird derzeit von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger regiert. Es leben dort 62.510 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 2.195 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind.

Mehr Erfahren
8
Windeck

Windeck, Nordrhein-Westfalen

In der Gemeinde Windeck, die im Landkreis Rhein-Sieg in Nordrhein-Westfalen liegt und derzeit von Bürgermeisterin Alexandra Gauß regiert wird, leben 19.986 Einwohnerinnen und Einwohner. Davon sind 733 zwischen 12 und 15 Jahre alt. 

Mehr Erfahren
9
Hansestadt Warburg

Warburg, Nordrhein-Westfalen

In der Hansestadt Warburg, die im Landkreis Höxter in Nordrhein-Westfalen liegt, leben 23.500 Einwohnerinnen und Einwohner, von denen 905 zwischen 12 und 15 Jahre alt sind. Sie wird von Bürgermeister Tobias Scherf regiert. 

Mehr Erfahren
10

Über uns

Das Team – Susanne Talmon

Meine Überzeugung: Kommunalpolitiker und Jugendliche können viel voneinander lernen – und gemeinsam Demokratie gestalten!

Projektleitung Jugend entscheidet

Das Team – Hannah Beitzer

Politik vor Ort berührt, erregt und bewegt - wo, wenn nicht hier, sollen Jugendliche Demokratie erleben und erlernen?

Projektleitung Jugend entscheidet

Das Team  – Nora Boutaoui

Politik braucht junge Perspektiven - um zukunftsfähig zu sein und die Herausforderungen unserer Zeit zu lösen.

Mitarbeiterin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

Das Team – Katharina Hübsch

Jugendliche haben noch kein Wahlrecht – daher ist es in einer Demokratie umso wichtiger, ihnen zuzuhören und Politik vor Ort gemeinsam zu gestalten.

Mitarbeiterin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

Das Team – Laila Kühle

Jugendliche haben ein besonderes Gespür für unsere Gesellschaft. Wir vergeuden Chancen, wenn wir sie nicht beteiligen.

Mitarbeiterin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung

Das Team – Politik zum Anfassen e.V.

Wir machen Lust auf Demokratie. Und wir lieben Kommunalpolitik. Denn dort gibt es tolle Möglichkeiten zu gestalten.

Partner von Jugend entscheidet