© Jiri Hampl

Gemeinde Windeck, Nordrhein-Westfalen

Welche Themen bewegen Sie gerade in der Kommunalpolitik?

Windeck steht als Flächengemeinde vor besonderen Herausforderungen bei der zukunftsfähigen Gestaltung der Gemeinde. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimat vor Ort bildet dabei eine der entscheidenden Säulen der zukunftsfähigen Entwicklung. Der Rat und die Verwaltung sind sich der vielfältigen Leistungen von Vereinen, Dorf und Interessengemeinschaften, sowie vielen weiteren ehrenamtlich orientierten Zusammenschlüssen bewusst. Es gilt dieses Engagement vor Ort zu fördern und zu unterstützen.

Steckbrief

Kommune Gemeinde Windeck
Bürgermeisterin Alexandra Gauß
Parteizugehörigkeit der Bürgermeisterin Grüne
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl 19.986
Einwohnerinnen und Einwohner zwischen 12 und 15 733
© <Info folgt>
Alexandra Gauß, Bürgermeisterin von Windeck

»Wir möchten allen jungen Menschen – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft - die Möglichkeit geben, sich einzubringen.«

Warum wollen Sie an Jugend entscheidet teilnehmen?

Die Bewegung „Fridays for Future“ hat auch hier vor Ort bewiesen, dass junge Menschen an der Zukunft und politischen Entscheidungen interessiert sind und sich aktiv beteiligen wollen. Als ländlich geprägte Kommune, die aus 66 Dörfern auf 108 Quadratkilometern besteht, suchen wir nach neuen Wegen, Jugendliche anzusprechen und einzubinden.

Denn unsere Jugendlichen wollen mitreden – und sie sind strukturell benachteiligt. Die Gemeinde Windeck hat im Kreis-Jugendamt die höchsten Fallzahlen je 1000 Jugendliche, im Jahr 2017 waren es 106 auf 1000.  Wir haben eine hohe versteckte Armut, die im ländlichen Raum oft unsichtbar ist und immer einhergeht mit Nicht-Teilhabe. Wir möchten allen jungen Menschen – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft - die Möglichkeit geben, sich einzubringen und möchten ihren Bedürfnissen und Wünschen eine Plattform bieten.

Was soll sich durch Ihre Teilnahme an Jugend entscheidet in Ihrer Kommune verändern?

Wir würden uns wünschen, dass durch das Projekt „Jugend Entscheidet“ junge Menschen die lokale Politik als Interaktion verstehen und als Wettbewerb der besten Ideen. Wir wollen als Gemeinde verdeutlichen, dass Sie ein wichtiger Teil unserer Gemeinschaft sind und Ihre Stimme zählt und sie etwas bewirken können. Dazu werden der Gemeinderat und die Verwaltung ihnen Räume bieten und sie unterstützen. Wir hoffen darauf, mit dem Projekt einen Prozess starten zu können, der für mehr Interaktion der Generationen sorgt, um dadurch der Altersdiskriminierung entgegenzuwirken. Die Kommunalpolitik kann von jungen Menschen nur profitieren.